Kategorie-Archiv: Neues aus der Kanzlei

01 Apr

Bundesarbeitsgericht hat entschieden, dass ein Alkoholiker einen Anspruch auf Lohnfortzahlung hat.

Das Bundesarbeitsgericht hat durch Urteil vom 18. März 2015, 10 AZR 99/14 entschieden, dass ein Alkoholiker einen Anspruch auf Lohnfortzahlung hat. Der Entscheidung lag folgender Fall zu Grunde: Ein alkoholabhängiger Arbeitnehmer einer Baufirma erlitt einen Rückfall und war monatelang krankgeschrieben. Gerichtlich zu klären war, ob dem Arbeitnehmer ein Anspruch auf Lohnfortzahlung zustand. Wesentliche Frage war,

Weiterlesen
16 Mrz

Aus dem Familienrecht zum Thema: “Abheben von Sparguthaben minderjähriger Kinder durch die Eltern”

Die Kanzlei Witten aus Hamburg Harburg informiert über eine Entscheidung aus dem Familienrecht: Das Oberlandesgericht Bremen hat eine Entscheidung am 03.12 14 zum Aktenzeichen 4 UF 112/14 zur Problematik “Abheben von Sparguthaben mindj. Kinder durch die Eltern getroffen.” Es lag folgender Sachverhalt zu Grunde: Ein Vater von 2 Kindern hat von den Sparkonten seiner minderjährigen

Weiterlesen
28 Feb

Aus dem Arbeitsrecht: Entscheidung zur heimlichen Überwachung von Arbeitnehmern

Das Bundesarbeitsgericht hat am 19.02.15 Az 8 AZR 1007/13 eine interessante Entscheidung zur heimlichen Überwachung  von Arbeitnehmern durch Arbeitgeber getroffen. Über diese Entscheidung hat das Handelsblatt am 19.02.15 einen Artikel (s.u.) veröffentlicht. Das Bundesarbeitsgericht hatte einen Fall zu entscheiden, bei dem eine Sekretärin krankgeschrieben war und der Chef einen Detektiv beauftragt hatte, um die Krankheit

Weiterlesen
17 Feb

Ein Testament vermeidet Streit bei der Erbschaft

Die Kanzlei Witten aus Harburg informiert über einen Artikel zum Erbrecht aus dem Hamburger Abendblatt vom 14.02.15: “Ein Testament vermeidet Streit bei der Erbschaft” Der Artikel behandelt zunächst eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 17.12.14 (AZ: 1 BvL 21/12). In dieser Entscheidung hat das Verfassungsgericht die pauschale Befreiung von der Erbschaftssteuer bei Betrieben, in denen mehr

Weiterlesen
03 Feb

Focus berichtet aus dem Arbeitsrecht: Verfallfristen beim Weihnachtsgeld

Die Kanzlei Witten aus Harburg berichtet über einen interessanten Bericht im Focus aus dem Arbeitsrecht: “Bei Nachforderung von Weihnachtsgeld Verfallsfrist beachten” Bei Ansprüchen gegen den Arbeitgeber sind grundsätzlich Verfallfristen zu beachten, die in Arbeits- oder Tarifverträgen geregelt sein können. Die Verfallfristen betragen in der Regel 3 Monate. In einem vom Landesarbeitsgerichts Hamm (Az.: 15 Sa

Weiterlesen
13 Jan

Bundesverfassungsgericht entscheidet: Eltern bei Entzug des Sorgerechts gestärkt

Die Kanzlei Witten aus Hamburg – Harburg (Channeltower) informiert über eine Entscheidung aus dem Familienrecht: Das Handelsblatt hat eine Entscheidung des Bundesverfassungsgericht vom 19.11.14 Az.: 1 BvR 1178/14 kommentiert. Das Verfassungsgericht hat in dieser Entscheidung die Stellung der Eltern beim Entzug des Sorgerechts gestärkt. Auch wenn die Eltern nicht geschieden oder getrennt voneinander sind, kann

Weiterlesen
22 Dez

Weihnachtsgruß 2014

Frohe Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2015 wünschen die Rechtsanwältinnen Gabriele Witten und Mareike Paetow von der Kanzlei “Rechtsanwälte Witten” aus Hamburg-Harburg.

Weiterlesen
10 Dez

Neuigkeiten im Unterhaltsrecht – Familienrecht

Das Hamburger Abendblatt hat am 05.12.14 folgendes aus dem Familienrecht berichtet: Die Düsseldorfer Tabelle ändert sich zum 01.01.2015. Ab Jahresbeginn steigt der in der Düsseldorfer Tabelle festgelegte Selbstbehalt für Unterhaltspflichtige. Der Selbstbehalt gegenüber minderjährigen Kindern und gegenüber volljährigen unverheirateten Kindern bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres, die im Haushalt der Eltern leben und sich in

Weiterlesen
28 Nov

Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts: Bewertung von Arbeitszeugnissen

Die Kanzlei Witten aus Hamburg Harburg informiert aus dem Arbeitsrecht: Das Bundesarbeitsgericht hat sich in einer Entscheidung vom 18.11.2014 – 9 AZR 584/13 mit der Bewertung von Arbeitszeugnissen beschäftigt. Wir sehen darin eine wichtige Entscheidung, die Klarheit für die Bewertungen in Arbeitszeugnissen bringt. In der öffentlichen Meinung war bislang sehr verbreitet, dass der Arbeitgeber stets

Weiterlesen